'
Tachograph - Service Partner
10 Jahre VDO - Urkunde
 

Der renommierte Partner für Fahrzeuge aller Art

Erstellt am: 19.10.2018
VDO Geräte

VDO ist eine Marke des Automobilzulieferers Continental. Der Name steht für Vereinigte DEUTA – OTA und leitet sich von einem Zusammenschluss ab, der 1929 erfolgte. Damals fusionierten die Deutsche Tachometer-Werke GmbH mit der OTA Apparate GmbH.

Die VDO fokussiert sich auf Lösungen in der Automobilelektronik und -mechatronik. So bietet sie Instrumente und Diagnosegeräte für Nutz- und Spezialfahrzeuge an, rüstet aber auch PKW aus – zum Beispiel mit Reifendruckkontrollsystemen. Die VDO versorgt unter anderem Fachwerkstätten mit Ersatz- und Verschleißteilen sowie Produkt-Neuheiten aus der Elektronik und Mechatronik.


Lösungen für PKW

Die VDO bietet als Zulieferer für Werkstätten verschiedene Lösungen für PKW. Ein Segment sind Ersatzteile für verschiedene Bereiche der Fahrzeuge, wie die Lüftung, das Gebläse aber auch für das Motormanagement sowie Scheiben- und Scheinwerferreinigungssysteme. Mehr zu darüber lesen Sie hier.

Darüber hinaus können Werkstätten bei der VDO Geräte für die Reifendruckkontrolle und die Fahrzeugdiagnose beziehen.

Der richtige Reifendruck ist entscheidend

Der richtige Reifendruck bei Fahrzeugen ist ein entscheidender Faktor in puncto Sicherheit und Kraftstoffverbrauch. Wer mit zu niedrigem Druck fährt, verbraucht nicht nur viel Sprit, sondern gefährdet auch sich, seine Mitfahrer und andere Verkehrsteilnehmer. Damit der Druck in den Reifen stimmt, sollte eine regelmäßige Kontrolle erfolgen. Außerdem ist es empfehlenswert, den Reifendruck zu testen, wenn das Auto mit viel Gepäck unterwegs ist.

Vor allem bei älteren Modellen muss der Fahrer selbst an die Überprüfung denken. Neuere PKW sind in der Regel mit einem Reifendruckkontrollsystem ausgestattet. Hintergrund für diese Neuheit in der Automobilbranche ist eine EU-Verordnung. Demnach müssen Automobilhersteller alle Fahrzeuge der Klasse M1 mit einem Reifendruckkontrollsystem ausstatten, sofern ihre Erstzulassung nach dem 30. Oktober 2014 liegt. Zu dieser Fahrzeugklasse gehören alle Wagen, die zur Personenbeförderung mit maximal acht Sitzen (ohne Fahrersitz) gedacht sind.

Der Reni-Sensor für den perfekten Reifendruck

PKW, die noch nicht mit einem Reifendruckkontrollsystem ausgestattet sind, können in speziellen Werkstätten nachgerüstet werden. Und auch bei Schäden ist die Reparatur beziehungsweise der Neueinbau natürlich möglich. Die VDO bietet für diese Fälle den Reni-Sensor an, der mit vielen Vorteilen daher kommt:

  1. Reifendruckkontrollsysteme sind meist sehr individuell. Fast jedes Fahrzeug benötigt einen speziellen Sensor am Reifen. Den Reni-Sensor gibt es in vier verschiedenen Varianten. Mit diesen können Werkstätten den Großteil europäischer Fahrzeugmodelle ausstatten.
  2.  Die Reni-Sensoren verursachen keinen Aufwand der Werkstätten in der Programmierung. Sie werden einfach in den Reifen geklebt und angelernt.
  3. Der Reni-Sensor ist so entwickelt, dass er auf die innere Lauffläche des Reifens geklebt wird. Das schützt ihn nicht nur besonders stark vor Beschädigungen, sondern macht es auch möglich, ihn mit jeder Art von Felge zu kombinieren. Wenn der Kunde sich neue Reifen zulegt, kann der Sensor ganz einfach abgenommen und in das neue Modell eingesetzt werden.

 

Fahrzeugdiagnose leicht gemacht

Die Fahrzeugdiagnose bezeichnet die Kommunikation zwischen dem in das Fahrzeug eingebauten Fahrzeugdiagnosesystem, den einzelnen Steuergeräten sowie einem externen Prüfgerät. Die VDO bietet ein Gerät an, mit dem die Daten der Sensoren schnell ausgelesen und überprüft werden können. Bei Fehlern lassen sich die Sensoren direkt neu codieren.

Mit dem VDO TPMS Pro können die Reifendruckkontrollsystem-Sensoren verschiedener Hersteller überprüft werden. Auch ihren Batteriestatus, die Temperatur und den jeweiligen Reifendruck kann man sich anzeigen lassen. Zudem sorgt eine integrierte Datenbank dafür, dass die Werkstatt über einen Schnellzugriff auf Ersatzteilnummern und Drehzahlmomente verfügt. Wichtige Informationen können ausgedruckt werden. Darüber hinaus bietet der VDO TPMS Pro die Möglichkeit, Sensoren bei Bedarf zu programmieren.

Zudem bietet die VDO ein Servicegerät an, mit dem ein eigenständiger Schnellzugriff auf Fahrzeugsysteme möglich ist. Das VDO Servicetool führt den Nutzer anschließende schrittweise durch die Problembehandlung.

Lösungen für Nutzfahrzeuge

An Nutzfahrzeuge werden heute hohe Anforderungen gestellt, die für Sicherheit und reibungslose Abläufe sorgen sollen. Die Aufzeichnung und Übertragung von Daten ist nicht nur häufig vorgeschrieben, sondern auch für ein professionelles Flottenmanagement von Bedeutung. Die VDO hat dafür viele Lösungen entwickelt:

  • Die digitalen Tachographen DTCO®3.0 und DTCO® 4.0: Sie sorgen in Lkw für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften in Bezug auf die Dokumentation relevanter Daten wie etwa der Lenk- und Ruhezeiten, gefahrener Geschwindigkeit und Wegstrecke.
  • Zubehör für digitale Tachographen: DTCO® SmartLink Pro ermöglicht die Übertragung der Daten vom digitalen Tachographen auf das Smartphone. Die DTCO®-Configuration-App bietet die Möglichkeit, DTCO®-Tachographen selbst einzurichten.
  • Hardware für professionelles Flottenmanagement: TruckLinc zeichnet alle Daten auf, die der digitale Tachograph nicht erfassen kann, zum Beispiel, in welchen Drehzahlbereichen der LKW fährt und wie oft die Bremsen genutzt werden. Diese Informationen werden von der Hardware an die entsprechende Stellen weitergeleitet.
  • DriverLinc Tablet: Mit dem Tablet werden Arbeitsabläufe der Flotte verbessert. In Kombination mit der passenden Software wird die Kommunikation im Fahrzeug verbessert. Zudem bietet es auch eine praktische Navigation. Mautstrecken, Kurven, Tunnel – all das zeigt das Gerät an. Darüber hinaus erhält es Verkehrsinformationen in Echtzeit. Weitere Informationen dazu gibt es hier.
  • TrailerLinc: Eine spezielle Hardware, die Daten zur Position, Geschwindigkeit und Kopplung des Trailers meldet. Sie schützt durch die engmaschige Überwachung auch vor Diebstahl.
  • Professionelle Software: TIS-Web® und VDO FleetVisor sorgen für ein erfolgreiches Flottenmanagement im digitalen Zeitalter.


Digitaler Tachograph

Digitale Tachographen in Nutzfahrzeugen sind schon lange Pflicht. Sie zeichnen beispielsweise die Lenk- und Pausenzeiten der Fahrer auf und sollen Straßen und Autobahnen sicherer machen. Am 15. Juni 2019 gibt es hier mit der neuen EU-Tachographen-Verordnung eine grundlegende Änderung. Lastkraftwagen, die ab diesem Datum zugelassen werden, müssen mit einer neuen Generation Fahrtenschreiber ausgestattet werden. Mit diesen sollen die Straßenverkehrssicherheit weiter verbessert, der Wettbewerb im europäischen Binnenmarkt gesichert und die Manipulation nahezu unmöglich gemacht werden.
Die Lösung von VDO ist der neue DTCO® 4.0. In seinem Zentrum stehen besonders drei neue Technologien:

  1. Durch eine Schnittstelle können Daten des Fahrzeugs bereits während der Fahrt von Kontrollbeamten überprüft werden. Sie betreffen Sicherheitsverletzungen und aufgetretene Fehlfunktionen. Dazu zählen beispielsweise die aufgezeichnete Geschwindigkeit sowie Sensorstörungen. Da eine direkte Kontrolle am Fahrzeug nur dann erfolgt, wenn Unregelmäßigkeiten erkennbar sind, sparen Fahrer, Unternehmen und Kontrolleure viel wertvolle Zeit.
  2. Die neue EU-Richtlinie fordert auch eine verbesserte Standortbestimmung. Die Positionsdaten sollen automatisch übertragen werden – zum Beispiel bei Start und Ende der Arbeitszeit. Der neue DTCO® nutzt dafür die globale Satellitenarchitektur GNNS.
  3. Durch einen "Privacy Button" wird gewährleistet, dass die Sicherheits- und Datenschutzstandards eingehalten werden. Alle Informationen, die als "persönlich" eingestuft sind, können nur über das System freigegeben werden, wenn der Fahrer dies mit dem "Privacy Button"genehmigt hat. Mehr zum DTCO® 4.0 lesen Sie hier.

 


Lösungen für Spezialfahrzeuge

An Fahrzeuge für die Industrie sowie die Bau-, Forst- und Landwirtschaft werden besondere Anforderungen gestellt. Ebenso verhält es sich bei stationären Maschinen und Sportwagen. Standard ist hier keine Lösung. Die VDO hat daher Produkte entwickelt, die auf diese Fahrzeuge angepasst sind:

  1. Die VDO entwickelt Lösungen für Nutzfahrzeuge, die eine Straßenzulassung benötigen (On-Highway-Fahrzeuge). Dazu gehören LKW, Mobilkräne, Busse sowie Spezialfahrzeuge wie Krankenwagen.
  2. Ob Baufahrzeug, Fahrzeug für den land- und forstwirtschaftlichen Bereich oder für Flughäfen – es gibt eine ganze Reihe Fahrzeuge, die in robuster Umgebung einwandfrei funktionieren müssen (Off-Highwayy-Fahrzeuge). Die VDO produziert Komponenten, die dafür ausgelegt sind.
  3. Feststehende Maschinen und Motoren wie Generatoren, Kompressoren und Getriebe benötigen eine spezielle Sensor-, Regel- und Instrumententechnik. Auch hierfür hat die VDO passende Lösungen.
  4. Im Freizeit- und Sportbereich kommen individuelle Lösungen für Kleinserien von Fahrzeugen Skijets, Motorräder oder Tuning-Fahrzeuge zum Einsatz.


Funktionalität und Design in einem Instrument

Zwei Serien hat der Hersteller in Sachen analoge Instrumentierung für Spezialfahrzeuge entwickelt, ohne dabei ein ansprechendes Design aus den Augen zu verlieren:

  1. Viewline besitzt neben der analogen Darstellung von Geschwindigkeit und Drehzahl ein LC-Display zur schnellen Übersicht. Mit seinem optimalen Ablesewinkel sowie durchdachter Zifferndarstellung bei Beleuchtung ist die schnelle Ablesbarkeit der Daten auch bei Dunkelheit gewährleistet. Darüber hinaus zeigen die Instrumente die Standardsignale für Motorüberwachung wie zum Beispiel die Öldruckwarnleuchte an. Die Anzeigen sind zudem einstell- und programmierbar.
  2. Mit Modulcockpit II lassen sich Instrumente so kombinieren, wie der Kunde es für seine Fahrzeuge benötigt. Es gibt die Möglichkeit, 2er- oder 4er-Gehäuse zu nutzen. Durchlichttechnik gewährleistet darüber hinaus den reibungslosen Betrieb bei Dunkelheit.
  3. VDO bietet auch Analoge Cluster für mehr Komfort und Ergonomie in Fahrerkabinen sowie CAN-fähige Rundinstrumente an. Weiterführende Informationen dazu finden Sie in diesem Text.

 

Sensoren sorgen für Sicherheit und Effizienz

Sensoren sind vergleichbar mit den Sinnesorganen. Sie nehmen wahr und leiten Informationen weiter. VDO bietet für Spezialfahrzeuge eine Reihe passender Sensoren an, die unter anderem den Druck, die Geschwindigkeit und Drehzahl sowie Temperaturen messen können. In Fahrzeugen sorgt die sautomatisierte Überwachung dieser Daten vor allem für mehr Sicherheit,  Komfort und Effizienz.  


Audio-Produkte für robuste Umgebungen

Während moderne Autos fast über Straßen gleiten, geht es in Baufahrzeugen und landwirtschaftlichen Maschinen härter zu. Erschütterungen und Motorengeräusche sind hier an der Tagesordnung. Doch auch während der Arbeit auf dem Feld oder der Baustelle möchten Nutzer nicht auf Audio-Systeme verzichten. Das Radio dient hier sowohl der Unterhaltung als auch der Information.

Damit auch in robuster Arbeitsumgebung Radio gehört werden kann, arbeitet VDO ständig daran, seine Audio-Produkte zu optimieren. Das Ergebnis sind High-End-Tuner mit maximaler Empfindlichkeit, besonders hohem Staubschutz und einfacher Bedienbarkeit – auch über das Smartphone. Erhältlich sind 12-Volt- und 24-Volt-Varianten.


Kamera-Monitor-Systeme erhöhen die Sicherheit

Ob Lang-Lkw oder Maschine mit vielen Tonnen Gewicht – besonders bei solchen Fahrzeugen ist ein Rundblick besonders wichtig, um schwere Unfälle zu vermeiden. Mit dem VDO-Kamera-Monitor-System ProViu®ASL360 hat der Fahrer einen besseren Überblick.

Das Fahrerassistenzsystem fügt mehrere Bilder zu einem Gesamtbild zusammen und ermöglicht so, dass beispielsweise Fußgänger rechtzeitig erkannt und tote Winkel verkleinert werden. Damit erhöht das System wesentlich die Sicherheit auf Straßen, Baustellen und Werkshöfen.
Mehr zu diesem intelligentesten Fahrerassistenzsystem lesen Sie hier.



« Zurück zur Blog-Übersicht