'
Tachograph - Service Partner
10 Jahre VDO - Urkunde
 

Auto orten

Erstellt am: 04.04.2018
Auto Orten

Kfz-Ortung mittels GPS für mehr Effizienz und Sicherheit

Die Kfz-Ortung mittels GPS erhält vor allem für Unternehmen aus der Logistik-Branche eine immer größere Bedeutung. Denn Peilsender tragen durch ihre zahlreichen zusätzlichen Funktionen immer mehr zur Optimierung der effizienten Auslastung des Fuhrparks bei. Gleichzeitig leisten GPS Tracker einen zusätzlichen Beitrag zur Sicherheit von Fahrzeugen und unterstützen den Diebstahlschutz.

Jetzt Auto orten lassen


So funktioniert die Fahrzeugortung

Das Ortungssystem für Kraftfahrzeuge nutzt über Satelliten ausgesandte Signale des Global Positioning Systems (GPS). Dabei handelt es sich um ein Satelliten-Navigationssystem zur sehr genauen Bestimmung der aktuellen Position eines GPS-Empfängers. Daraus berechnet das GPS die optimale Routenführung, die Bewegungsgeschwindigkeit und führt die Zeitbestimmung durch. Für die maximale Genauigkeit dieser Berechnungen sind aktuell auf sechs verschiedenen Umlaufbahnen 29 GPS-Satelliten verfügbar. Diese bewegen sich in einer Höhe von 20.180 Kilometern mit einer Erdumlaufgeschwindigkeit von 3,9 Kilometern pro Sekunde.


Höchste Genauigkeit der Position

GPS Tracker zur Kfz-Ortung erzielen durch den technologischen Fortschritt eine äußerst hohe Genauigkeit. In der Regel beträgt die Abweichung +/- 15 Meter in der Fläche, 20 Meter in der Höhe und die Zeitabweichung bewegt sich im Bereich von ungefähr 60 ns. Wie Sie aus diesen Daten erkennen, liefert Ihnen ein in das Fahrzeug eingebauter GPS Tracker belastungsfähige und zuverlässige Informationen über den aktuellen Standort Ihres Kfz, die bisher gefahrene Route sowie dessen Geschwindigkeit.


GPS Empfänger und aktiver Sender - der Peilsender

Setzen Sie einen Peilsender zur Ortung ein, erfordert dies die Kommunikation zwischen Ihnen und dem GPS Empfänger. Allerdings handelt es sich beim GPS Empfänger um ein passives Gerät, das keine Informationen sendet. Dies bedeutet, dass er erst durch die Integration eines aktiven Sendemoduls zum Peilsender oder GPS-Ortungssystem wird. Für diesen Zweck wird ein GPS-Tracker für die Kfz-Ortung genutzter GPS Tracker mit einem Mobilfunkmodul ergänzt. So ist das Gerät in der Lage, die Daten über das Mobilfunknetz via SMS an Ihr Handy oder über Internet an ein Onlineportal zu übermitteln.


Viele Gründe sprechen für den Einsatz der Kfz-Ortung

Ein GPS Tracker für die Kfz Ortung bietet Unternehmen in einer von dicht gedrängten Terminen und hohen Treibstoff- und Personalkosten bestimmten Zeit verschiedenste Möglichkeiten, gezielte Maßnahmen zu entwickeln und deren Einhaltung zu überwachen.


Höhere Effizienz durch überwachte Fahrtrouten

Die Kfz-Ortung ist mit verschiedensten Funktionen zur effizienteren Prozessgestaltung verbunden. Vor allem renommierte Hersteller wie YellowFox bieten Peilsender und umfangreiche Ortungssysteme mit einer Vielzahl unverzichtbarer Funktionalitäten.


Live Tracking zeigt die aktuelle Fahrzeugposition

Sie kennen zu jedem Zeitpunkt die aktuelle Position jedes einzelnen Fahrzeugs aus Ihrem Fuhrpark. Dadurch sind Sie in der Lage, beispielsweise eine Route noch während der Fahrt zu optimieren. Hat das Fahrzeug hochwertige Güter geladen, verfolgen Sie die Wegstrecke und können zuverlässig darauf vertrauen, dass sich der Fahrer exakt an die vorgegebene Fahrtroute hält. Ihre Kundenversorgen Sie ebenfalls mit wichtigen Informationen und optimieren dadurch die Lade- und Entladezeiten. Denn steht Ihr Fahrzeug im unerwarteten Stau, sind Sie in der Lage, die Ent- oder Beladestelle frühzeitig darüber zu informieren. Im Idealfall verhindern Sie teure Wartezeiten für Ihre Fahrer und den Kunden.


Überhöhte Geschwindigkeiten verursachen hohe Kosten

Ein in das Fahrzeug integrierter Peilsender unterstützt Sie dabei, die Kosten für Treibstoff und Verschleiß zu optimieren. Denn das Gerät erfasst die gefahrene Geschwindigkeit und übermittelt die Informationen an das genutzte Onlineportal. Auf diese Weise kontrollieren Sie notorische Schnellfahrer, reduzieren die Kosten allgemein und für teure Bußgelder sowie das Unfallrisiko.


Flexibilität für unterwegs

Der Großteil Ihres Fuhrparks ist unterwegs und einige der Fahrzeuge verfügen noch über freies Ladevolumen. Zusätzliche Transportanfragen in solchen Situationen sind zukünftig effizient und kostengünstig zu realisieren. Denn durch die vom Peilsender übermittelten Daten und die Auswertetools Ihres Onlinetools verfügen Sie über alle Informationen, um diesen Adresspunkt so kosteneffizient wie möglich zu bedienen.


GPS Ortung als Diebstahlschutz

Die Kfz-Ortung (Auto orten) dient nicht nur der Effizienz des Unternehmens und der Kontrolle von Fahrzeugen und Fahrern, sobald diese unterwegs sind. Mit einem hochwertigen Peilsender schützen Sie Kfz und Ladung im Falle eines Diebstahls. So lange er aktiv ist, teilt Ihnen der GPS Tracker kontinuierlich mit, wo sich das Fahrzeug befindet. Auf diese Weise besitzen Sie wertvolle Informationen, um zumindest das Fahrzeug wieder aufzufinden. YellowFox ergänzt sein Ortungssystem mit dem Alarmmanager und schützt so vor versuchtem Diebstahl vom Betriebshof und anderen kritischen Ereignissen, wenn das Fahrzeug auf Tour ist. Überwachen Sie beispielsweise Kundenmonteure, die sich laut Auftrag nur innerhalb eines definierten Gebiets bewegen dürfen. Verlässt ein Monteur das Gebiet, aktiviert der GPS Tracker das voreingestellte Sicherheitsprofil und informiert Sie über SMS, E-Mail oder das Ortungsportal von YellowFox.


Vorsicht - Fahrzeugdiebe mit Kompetenz

Bedenken Sie bitte, dass ein Peilsender Ihr Fahrzeug zwar davor schützt, komplett von der Bildfläche zu verschwinden, aber nicht vor dem Diebstahl an sich. Denn immer häufiger deaktivieren Fahrzeugdiebe den GPS Tracker durch einen sogenannten Breitband-Jammer. Dieser ist in der Lage, sämtliche GPS sowie GMS/UTMS Signale im Umfeld des Fahrzeugs zu stören. Dadurch ist das Gerät nicht mehr in der Lage, GPS Signale zu empfangen und Alarmmeldungen über Internet oder SMS abzusetzen. Hochwertige Geräte sind einstweilen mit einem Anti-Jammer-Schutz ausgestattet. Sobald jemand versucht, die Funksignale zu blockieren, löst der Peilsender eine Alarmierung aus. Eine weitere Maßnahme gegen die Deaktivierung der Kfz-Ortung durch Diebe ist ein Peilsender mit Notstrom-Akku. Denn häufig versuchen Autodiebe, den Tracker zu entfernen. Finden sie ihn nicht, klemmen sie die Starter-Batterie ab, um den Tracker zu deaktivieren. Durch die Notspeisung aus dem integrierten Akku sendet er jedoch noch mehrere Stunden wichtige Informationen.

Auto orten: Ein wichtiges Thema


Datenübermittlung der GPS Informationen und Kosten

Wie bereits mehrmals im Vorfeld erwähnt, gibt es mehrere Komminikationswege zwischen dem Peilsender und Ihnen als Empfänger der erfassten Informationen. - SMS - Internet an einen Server - Trackingportal des Anbieters


Standort über SMS

Die häufigste Kommunikationsform für einfache Standortfunktionen ist die SMS. In diesem Fall übermittelt das Ortungssystem eine SMS an die angegebene Mobilfunknummer. Diese enthält die aktuellen Positionsdaten und eventuell einen Link für Google Maps. Alternativ geben Sie die empfangenen Daten für die grafische Darstellung manuell in Google Maps ein. Bei dieser Variante entstehen zusätzlich zur Anschaffung des Geräts SMS-Kosten in Höhe des mit dem Mobilfunkanbieter vereinbarten Tarifs.


Standortermittlung über Trackingportal

Die empfohlene Alternative bei einem größeren Fuhrparkt ist die Übertragung aller Daten über Internet. Entscheiden Sie sich für diese Variante, sind der Zugang ins mobile Internet (LTE, WLAN) sowie ein internetfähiges Smartphone und/oder ein PC erforderlich. Der GPS Tracker übermittelt alle erfassten Daten an einen Server, vom dem Sie diese über PC oder Smartphone-App abrufen. Alternativ besteht die Möglichkeit, das Trackingportal des Geräteherstellers zu nutzen. In diesem Fall ist ein Portal, wie es YellowFox für sein effizientes Ortungssystem anbietet, empfehlenswert. Denn zusätzlich zur reinen Standortermittlung liefert Ihnen der GPs Tracker wichtige Informationen, die das Trackingportal mit Unterstützung seiner Features aufbereitet.


GPS Ortung - mehr als ein Tool zur Standortermittlung

Bereits bei den Gründen, warum es für ein Unternehmen sinnvoll ist, ein Ortungssystem zu nutzen, erhielten Sie verschiedenste Informationen zu den Funktionalitäten dieser einstweilen unentbehrlichen Helfer aller Unternehmen mit Fuhrpark. Denn professionelle Ortungssysteme kombiniert mit einem Trackingportal vereinen die Kfz-Ortung, Navigation, Routenüberwachung, Fahrzeugüberwachung und viele andere Funktionen in einem System. Obwohl ein Trackingportal Kosten versursacht, amortisieren sich diese durch die effiziente Neugestaltung der Prozesse. Profitieren Sie von der Fahrerauswertung mit automatisierter Kostenstellenzuordnung, wie YellowFox sie anbietet und exportieren Sie die Daten über Schnittstelle in die Fuhrpark-Verwaltungssoftware. Tagesfahrtenreports sind genauso wichtige Auswertungen wie der Tagesroutenreport einschließlich aller Fahrziele. All diese Berichte generieren Sie aus den über die Kfz Ortung erfassten Daten. Mit wenigen Klicks exportieren Sie die Informationen in Ihr IT-System. Hersteller wie YellowFox bieten hochwertige und umfangreiche Ortungssysteme an. Die Funktionalitäten reichen von der Fahreridentifikation zum aktuellen Betriebszeitpunkt des Fahrzeugs bis zum elektronischen Fahrtenbuch. Mittels Datenschnittstelle binden Sie YellowFox unkompliziert in bestehende ERP- und CRM-Systeme ein.


GPS Tracker und Einbau

Denken Sie unbedingt an den korrekten Einbau des Peilsenders und lassen Sie ihn von darauf spezialisierten Experten durchführen. Denn einerseits soll der Tracker sicher vor unbefugtem Zugriff sein. Er soll jedoch auch so eingebaut sein, dass der GPS-Empfang möglichst optimal und von Fremdeinflüssen ungestört ist. Profis wissen, wie sie den Einbau korrekt durchführen. Denn die Peilsender-Installation erfolgt immer individuell an die Gegebenheiten angepasst. Bei Pkws empfehlen Spezialisten die Montage hinter der Kunststoff-Stoßstange, in der Kopfstütze oder in die Oberseite der Rückensitzlehne. Aber auch unter der Hutablage oder bei Kombis in der Reserveradmulde ist ein guter Platz für einen GPS Tracker für die Kfz-Ortung. Beim Lkw und großen Transportern bietet sich beispielsweise einer der Seitenspiegel an. Denken Sie daran, eventuell einen Tracker-Dummy an einer einfach zu findenden Position einzubauen. Versuchen Diebe, den GPS Tracker zu entfernen anstelle ein Signal-Störgerät einzusetzen, lassen sie sich in der Eile von Dummys täuschen.


Moderne Geräte orten zuverlässig

Immer wieder testen verschiedenste Experten die Ortungs- und Tracking-Genauigkeit der Ortungssysteme. Dabei erzielen Sie durch die kontinuierliche Weiterentwicklung der GPS Tracker zur Kfz-Ortung immer bessere Ergebnisse. Der aktuelle Standard setzt eine maximale Genauigkeit mit minimalen Abweichungen von wenigen Metern im freien Gelände voraus. Tiefgaragen-Einfahrten stellen bei hochwertigen Geräten mit einer Abweichung von maximal 50 Metern ebenfalls kein Problem mehr dar. Leistungsstarke GPS Tracker senden sogar noch aus Alu-Aufbauten geschlossener Trailer ausreichend genaue Signale.

Auto orten Anfrage



« Zurück zur Blog-Übersicht